Die digitale Beratungsstrecke insinno.financesuite

Mit der insinno.financesuite hat die insinno GmbH es geschafft, einen strukturierten Beratungsprozess abzubilden, den jeder Berater auf seine Bedürfnisse und das Vorgehen im Kundengespräch anpassen kann.

Die Flexibilität zu haben, sogar innerhalb einer Vertriebsorganisation unterschiedliche Ansätze im Kundengespräch abzubilden und dennoch einheitlich in der Außendarstellung zum Kunden hin zu sein, ist eine der besonderen Stärken der insinno.financesuite.

Das erklärte Ziel bei der Erstellung war und ist es, den Berater in seiner Beratungskompetenz zu unterstützen. Der Berater soll sich nicht “schon wieder” neu erfinden müssen, wenn ein neues Beratungstool eingesetzt wird. Nein, das Beratungstool soll sich dem Berater anpassen!

Modulare Anpassung

Folgende Module können entweder als Komplettlösung oder als Teilmodule gebucht werden:

  1. Mediathek: Halten Sie alle beratungsrelevanten Unterlagen an einem zentralen Ort. Ob für sich alleine oder für Ihre gesamte Vertriebsmannschaft
  2. Beratungen: Starten Sie Ihre Kundenberatung und behalten Sie einen Überblick über Ihre noch laufenden Beratungsgespräche.
  3. Erstinformation: Rechtlich gefordert, für den Kunden und Sie leider weniger attraktiv. Mit der insinno.financesuite kombinieren Sie Ihre Positionierung mit den rechtlichen Themen. Zeigen Sie dem Kunden auf, wer Sie sind und was Sie als Berater, als Experten auszeichnet. Fügen Sie Ihre Daten aus der Erstinformation einfach mit an. Sie können Ihre Erstinformation sogar direkt aus der insinno.financesuite heraus versenden. Im Hintergrund wird auf die Sekunde genau gespeichert, wann Sie dem Kunden die Erstinformation geschickt haben. Bevor Sie mit der Datenerfassung bzw. der Beratung begonnen haben.
  4. Datenerfassung: Bilden Sie Ihren Vertriebserfolg im Kundengespräch ab. Je nach Zielgruppe oder Thema können Sie Ihren individuellen Beratungsansatz in der Datenerfassung abbilden.
  5. Analyse: Ihre erfassten Daten zur Privatperson können Sie selbstverständlich nach der neuen, gültigen DIN-Norm 77230 analysieren lassen, um so objektiv mit Ihrem Kunden die erfassten Daten zu besprechen und Themen für die Beratung zu filtern
  6. Beratung: Begeistern Sie Ihren Kunden mit leichtverständlichen Inhalten zu verschiedenen Themen. Mit den Teasern insinno.Rentencheck, insinno.Pflegecheck, insinno.Sparratenrechner und insinno.Arbeitskraftrechner können Sie in unterschiedliche Themen einsteigen und grundlegende Fragen für Ihren Kunden klären. Darüber hinaus können Sie Ihre Beratungsunterlagen zu einzelnen Themen abbilden und diese somit immer griffbereit haben
  7. Produktauswahl: Mit Morgen&Morgen wird einer der führenden Produktvergleicher abgebildet. Nutzen Sie die Chance: auf Basis der erfassten Daten und dem unabhängigen Vergleich können Sie das ideale Produkt für Ihren Kunden heraussuchen und direkt beantragen.
  8. Beratungsdokumentation: Dokumentation enthaftet. Gleichzeitig bedeutet es einen horrenden bürokratischen Aufwand, immer wieder bei “Null” anzufangen. Bringen Sie einmalig Ihr Grundgerüst an Textbausteinen zu einzelnen Produkten in die insinno.financesuite mit ein und passen Sie diese dann nur noch an das jeweilige Gespräch an.
  9. Dokumente: Dem Kunden etwas überlassen. Sowohl Sie als Berater als auch der Kunde wünschen sich, nach dem Gespräch etwas in den Händen zu halten. Lassen Sie all das beim Kunden, was Sie besprochen haben. Am besten digital. Ob Als Datei oder einfach nur als Link. Stellen Sie sicher, dass der Kunde nichts mehr verlegt und sparen Sie über die Zeit eine Menge an Druckkosten und Ressourcen.
  10. Unterschrift: Aktuell haben wir die vereinfachte Unterschrift abgebildet, bei der Ihr Kunde am Bildschirm das Beratungsprotokoll unterschreiben kann. Somit schaffen Sie Verbindlichkeit.
  11. Aufgaben und Follow-Up: Besprechen Sie mit dem Kunden die nächsten Schritte und was Sie für Ihre Angebotsberechnungen noch alles benötigen. Sie können auf Standards zurückgreifen oder eigene Aufgaben definieren.
  12. Foto-Funktion: Sparen Sie sich das hin- und hertragen von Vertragsunterlagen. Mit Ihrem iPad können Sie während der Beratungssequenz Unterlagen des Kunden abfotografieren. Im Nachgang können Sie diese dann ganz in Ruhe in Ihre Vertragserfassung übertragen.
  13. Einverständniserklärungen: Klären Sie alle Themen rund um die DSGVO.

Abschließend speichern Sie die Beratung, versenden alle ausgewählten Dokumente und beenden die Beratungssequenz.

Weil uns Ihre Datensicherheit wichtig ist: nutzen Sie die Server der insinno GmbH! Wir sind ISO 27001 zertifiziert und einer von 100 deutschlandweiten Partner der Open Telekom Cloud. Den Service den wir großen, international agierenden Konzernen zur Verfügung stellen, halten wir auch für Sie bereit.

2
%d Bloggern gefällt das: